Leistungen
Versicherungen
Immobilien
Ratgeber & Beratung
Service
Über uns
Standorte
Karriere
Für die Pfalz

Für die Pfalz

Bei uns stehen Sie im Mittelpunkt. Ob Sie Ihre Familie, Ihr Unternehmen oder Ihre Zukunft absichern möchten - Wir bieten Ihnen eine individuelle Beratung in der Pfalz.

Für die Pfalz

Für Heidelberg

Der unabhängige Spezialist für maßgeschneiderte Vorsorge und Versicherungslösungen in Heidelberg. Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung und Expertise.

Recht, Eigentum & Wohnen
Gesundheit, Reisen & Freizeit
Leben & Alter
Vermögen, Geldanlage & Investment
Spezielle Berufsgruppen

Versicherungen für Vermieter - Sicherheit und Schutz für Ihr Immobilieneigentum

Die wichtigsten Versicherungen für Vermieter

Als Vermieter trägt man eine große Verantwortung für das eigene Immobilieneigentum und die darin lebenden Mieter. Um finanzielle Risiken zu minimieren und das eigene Vermögen zu schützen, ist es wichtig, sich ausreichend über die verschiedenen Versicherungsoptionen zu informieren. Hier stellen wir Ihnen vor:

Die Gebäudeversicherung

Die Gebäudeversicherung gehört zu den grundlegenden und wichtigsten Versicherungen für Immobilieneigentümer. Sie deckt Schäden ab, die durch Feuer, Sturm, Hagel, Leitungswasser und weitere Elementargefahren verursacht werden. In den meisten Fällen ist eine Gebäudeversicherung bereits bei der Finanzierung eines Objekts durch eine Bank verpflichtend vorgeschrieben.
Hier helfen wir Ihnen mit einer satellitengestützten Auswertung über Ihr Gebäude mit den neuesten Berechnungsmethoden.

Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht

Für Vermieter ist eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung unverzichtbar. Sie schützt Sie vor den finanziellen Folgen von Schadensersatzansprüchen Dritter, die infolge von Unfällen oder Schäden auf dem Grundstück entstehen können. Dazu gehören beispielsweise Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die aufgrund von unzureichender Verkehrssicherungspflicht entstanden sind.

Die Mietausfallversicherung

Die Mietausfallversicherung bietet Vermietern finanzielle Sicherheit, wenn Mieter ihre Mietzahlungen nicht leisten können. Dies kann zum Beispiel aufgrund von Zahlungsunfähigkeit oder Arbeitslosigkeit des Mieters geschehen. Die Versicherung übernimmt in der Regel die Mietzahlungen für einen bestimmten Zeitraum, sodass der Vermieter hier erstmal keinen finanziellen Schaden erleidet.

Die Rechtsschutzversicherung für Vermieter

Ein Rechtsstreit mit Mietern kann hohe Kosten verursachen. Eine Rechtsschutzversicherung für Vermieter deckt diese Kosten und hilft dabei, das finanzielle Risiko im Falle von rechtlichen Auseinandersetzungen zu minimieren. Dazu gehören unter anderem die Kosten für Anwälte, Gerichtsverfahren und Gutachter.

Die Wohngebäude-Glasversicherung

Die Mietausfallversicherung bietet Vermietern finanzielle Sicherheit, wenn Mieter ihre Mietzahlungen nicht leisten können. Dies kann zum Beispiel aufgrund von Zahlungsunfähigkeit oder Arbeitslosigkeit des Mieters geschehen. Die Versicherung übernimmt in der Regel die Mietzahlungen für einen bestimmten Zeitraum, sodass der Vermieter hier erstmal keinen finanziellen Schaden erleidet.

Was muss man als Vermieter absichern und beachten?

Eine umfassende Absicherung ist für den Vermieter essenziell, um finanzielle Risiken rechtzeitig zu minimieren und um das eigene Immobilieneigentum zu schützen. Wir helfen Ihnen bei der Auswahl der richtigen Versicherung. Wir analysieren sorgfältig und individuell Ihre Bedürfnisse als Vermieter und stimmen diese genau ab und sorgen für soliden Schutz Ihres Eigentums und Ihr Nervenkostüm.

Versicherungen abschließen

Solide Versicherungspolicen sind unerlässlich. Zu den wichtigen Versicherungen gehören die Gebäudeversicherung, Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht, Mietausfallversicherung, Rechtsschutzversicherung und Wohngebäude-Glasversicherung (s. o.). Informieren Sie sich bei uns über die verschiedenen Versicherungsoptionen und wählen Sie mit uns diejenigen aus, die Ihren individuellen Bedürfnissen am besten entsprechen.

Mietvertrag

Verwenden Sie einen detaillierten und rechtlich korrekten Mietvertrag, der sowohl Ihre Rechte als Vermieter als auch die Rechte und Pflichten der Mieter klar definiert. Dies hilft, Missverständnisse und potenzielle rechtliche Auseinandersetzungen zu vermeiden. Hier gibt es z. B. bei der Vereinigung Haus & Grund rechtssichere Mietverträge als Vordruck für Vermieter.

Mietausfallklausel

Eine Mietausfallklausel im Mietvertrag trägt dazu bei, das finanzielle Risiko bei Zahlungsverzug der Mieter zu reduzieren. Sie können auch beispielsweise einen Bürgen verlangen oder eine Mietausfallversicherung abschließen, um sich vor Mietausfällen zu schützen. Bei sehr jungen Mietern empfiehlt es sich, die Eltern mit ins Boot zu holen.

Regelmäßige Inspektionen

Führen Sie regelmäßige Inspektionen Ihrer Immobilie durch, um sicherzustellen, dass sie in gutem Zustand ist und Sie eventuelle Probleme frühzeitig erkennen und beheben können. Dies hilft Ihnen, potenzielle Schäden und daraus resultierende Kosten zu vermeiden.

Professionelle Verwaltung

Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie Ihre Immobilie am besten verwalten sollen, oder wenn Sie nicht die Zeit oder Ressourcen dafür haben, ziehen Sie einen professionellen Immobilienverwalter in Erwägung. Diese Fachleute helfen Ihnen bei der Auswahl von Mietern, der Verwaltung von Mietverträgen und der Instandhaltung Ihrer Immobilie.

Sorgfältige Mieterauswahl

Wählen Sie Ihre Mieter sorgfältig aus, um das Risiko von Mietausfällen, Sachbeschädigung und anderen Problemen zu minimieren. Führen Sie eine gründliche Überprüfung potenzieller Mieter durch, einschließlich Referenzen, Bonitätsprüfung und persönlichen Gesprächen.

Dokumentation

Dokumentieren Sie alle Bereiche der Vermietung, einschließlich Mietverträge, Inspektionen, Reparaturen und Kommunikation mit den Mietern. Eine gute Dokumentation hilft Ihnen, Streitigkeiten zu vermeiden, Klarheit zu schaffen und Ihre Position in rechtlichen Auseinandersetzungen zu stärken.

Wenn Sie diese Schritte befolgen, können Sie sich als Vermieter effektiv absichern und Ihre Immobilieninvestition schützen.

Welche Versicherungen darf der Vermieter abrechnen?

Vermieter dürfen bestimmte Versicherungen als Betriebskosten auf die Mieter umlegen, sofern dies im Mietvertrag entsprechend vereinbart wurde. Die Betriebskostenverordnung (BetrKV) regelt, welche Kosten als umlagefähige Betriebskosten gelten. Zu den Versicherungen, die Vermieter immer auf ihre Mieter umlegen können, zählen:

Gebäudeversicherung

Die Prämien für die Gebäudeversicherung, die Schäden durch Feuer, Sturm, Hagel, Leitungswasser und andere Elementargefahren abdeckt, können auf die Mieter umgelegt werden. Diese Versicherung schützt das Gebäude selbst und ist daher im Interesse aller Mieter.

Haftpflichtversicherung

Die Prämien für die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung können ebenfalls auf die Mieter umgelegt werden. Diese Versicherung deckt Schadensersatzansprüche Dritter ab, die aufgrund von Unfällen oder Schäden im Zusammenhang mit dem Mietobjekt entstehen können.

Welche Versicherungen sind nicht umlagefähig und müssen vom Vermieter getragen werden?

Rechtsschutzversicherung

Diese Versicherung deckt Kosten im Zusammenhang mit Rechtsstreitigkeiten zwischen Vermieter und Mieter ab. Da sie spezifisch für den Vermieter abgeschlossen wird, kann sie nicht auf die Mieter umgelegt werden.

Mietausfallversicherung

Die Prämien für die Mietausfallversicherung, die Vermieter bei Zahlungsausfall ihrer Mieter absichert, sind nicht umlagefähig, da sie nur den Vermieter schützt.

Um Versicherungen auf Mieter umlegen zu können, müssen diese im Mietvertrag als umlagefähige Betriebskosten aufgeführt sein. Achten Sie darauf, dass Ihr Mietvertrag (am besten die Vorlage von Haus & Grund benutzen) klar und detailliert ist, um Missverständnisse und potenzielle Streitigkeiten über die Umlage von Versicherungsprämien zu vermeiden.

Gerne helfen wir Ihnen hier weiter. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.