Leistungen
Versicherungen
Immobilien
Ratgeber & Beratung
Service
Über uns
Standorte
Karriere
Für die Pfalz

Für die Pfalz

Bei uns stehen Sie im Mittelpunkt. Ob Sie Ihre Familie, Ihr Unternehmen oder Ihre Zukunft absichern möchten - Wir bieten Ihnen eine individuelle Beratung in der Pfalz.

Für die Pfalz

Für Heidelberg

Der unabhängige Spezialist für maßgeschneiderte Vorsorge und Versicherungslösungen in Heidelberg. Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung und Expertise.

Recht, Eigentum & Wohnen
Gesundheit, Reisen & Freizeit
Leben & Alter
Vermögen, Geldanlage & Investment
Spezielle Berufsgruppen

Beamtentarife: Spezielle Angebote für den öffentlichen Dienst

Sicherheit für Beamte

Mit Beamtentarifen optimal abgesichert

Beamtentarife sind spezielle Tarifgruppen, die von Versicherungen und anderen Dienstleistungsanbietern für Beamte und andere öffentliche Bedienstete angeboten werden. In Deutschland gibt es viele Beamte, die im öffentlichen Dienst arbeiten, zum Beispiel Lehrer, Polizisten, Richter und Verwaltungsbeamte. Diese Gruppe genießt bestimmte Privilegien und Sicherheiten, die sich auch auf ihre Versicherungstarife auswirken.

Beamtentarife sind häufig günstiger als reguläre Tarife, da Beamte als besonders verlässliche und risikoarme Kundengruppe gelten. Sie profitieren von niedrigeren Beiträgen und besseren Leistungen in verschiedenen Versicherungsbereichen wie Kranken-, Lebens- oder Haftpflichtversicherungen.

Die günstigeren Tarife ergeben sich zum Teil aus der Tatsache, dass Beamte auf Lebenszeit verbeamtet sind und ein relativ sicheres Einkommen haben. Außerdem sind sie in der Regel bereits über die Beihilfe, eine staatliche finanzielle Unterstützung, krankenversichert. Dadurch müssen sie nur einen Teil ihrer Krankenversicherungsbeiträge selbst zahlen, wodurch sich für Versicherer das Risiko verringert und Beamte von günstigeren Tarifen profitieren können.

 

Die Beihilfe

Was versteht man unter Beihilfe?

Beihilfe ist ein Begriff aus dem deutschen öffentlichen Dienstrecht und bezeichnet die finanzielle Unterstützung, die Beamte, Richter und andere Berufsgruppen im öffentlichen Dienst in Deutschland erhalten, um ihre Krankheits-, Pflege-, Geburts- und Bestattungskosten teilweise abzudecken. Die Beihilfe ist keine vollständige Krankenversicherung, sondern ergänzt die eigene Absicherung der betroffenen Personen, um ihre Gesundheitskosten besser bewältigen zu können.

Die Höhe der Beihilfe variiert je nach Bundesland und individuellen Umständen wie Familienstand oder Anzahl der Kinder. Die Beihilfe deckt einen bestimmten Prozentsatz der anfallenden Kosten ab, während der Rest durch eine private Krankenversicherung abgedeckt werden muss. Für Beamte und öffentliche Bedienstete gibt es spezielle private Krankenversicherungen, die über sogenannte Beamtentarife oder Beamtenanwärtertarife verfügen, die auf die Bedürfnisse dieser Berufsgruppe zugeschnitten sind und den beihilfefähigen Anteil der Kosten übernehmen.

Die Beihilfe soll dazu beitragen, dass Beamte und andere öffentliche Bedienstete trotz ihres geringeren Einkommens im Vergleich zu Angestellten in der Privatwirtschaft einen angemessenen Gesundheitsschutz erhalten. Diese Regelung ist Teil des Alimentationsprinzips im deutschen Beamtenrecht, nach dem der Staat für das Wohl seiner Beamten sorgen muss.

Bei Fragen rund um Beihilfetarife für Beamte, Beamtenanwärter oder Beamte auf Probe fragen Sie uns einfach, wir helfen Ihnen gerne eine gesunde Auswahl von Versicherern zu selektieren und Vor- und Nachteile der einzelnen Anbieter zu besprechen. Wir freuen uns auf Sie und Ihr Anliegen.