Leistungen
Versicherungen
Immobilien
Ratgeber & Beratung
Service
Über uns
Standorte
Karriere
Für die Pfalz

Für die Pfalz

Bei uns stehen Sie im Mittelpunkt. Ob Sie Ihre Familie, Ihr Unternehmen oder Ihre Zukunft absichern möchten - Wir bieten Ihnen eine individuelle Beratung in der Pfalz.

Für die Pfalz

Für Heidelberg

Der unabhängige Spezialist für maßgeschneiderte Vorsorge und Versicherungslösungen in Heidelberg. Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung und Expertise.

Haftpflicht, Betrieb & Recht
Gebäude & Technik
Mittarbeiterbindung
Branchen & Berufe

Sicher durchs Bauprojekt:
Die Bauherrenhaftpflichtversicherung als Garant für den erfolgreichen Bau

Sicherheit für Ihr Bauvorhaben

Vor Schäden am Bau geschützt: Wie eine Bauherrenhaftpflicht Ihr Projekt absichert

Eine Bauherrenhaftpflichtversicherung (auch Bauherrenhaftpflicht genannt) ist eine Versicherung, die Bauherren gegen Schadensersatzansprüche Dritter im Zusammenhang mit Bauarbeiten schützt. Die Versicherung tritt in Kraft, wenn Personen oder Sachen auf der Baustelle beschädigt werden, zum Beispiel durch herabfallende Gegenstände oder unzureichende Absicherung von Baugruben oder Gerüsten.

Sie deckt in der Regel Schäden ab, die durch den Bauherrn, die beauftragten Baufirmen oder deren Mitarbeiter verursacht werden. Sie übernimmt die Kosten für Schadensersatzansprüche und gegebenenfalls auch für rechtliche Auseinandersetzungen, die aus Schadensfällen entstehen können.

Eine Bauherrenhaftpflichtversicherung ist für Bauherren immer sinnvoll, da sie sich gegen hohe finanzielle Risiken absichern, die im Falle eines Schadens eintreten können. Allerdings ist sie in Deutschland keine Pflichtversicherung, wird aber immer empfohlen.

Wenn Sie ein Projekt planen, fragen Sie uns einfach schon in der Planungsphase, wir rechen Ihnen gerne ein günstiges Angebot!

Rufen Sie uns an. Wir freuen uns, Ihnen zu helfen.

Welche Versicherungen sollte man als Bauherr haben?

Als Bauherr muss man sich gut gegen mögliche Risiken absichern, die während der Bauphase oder nach der Fertigstellung auftreten können. Hier sind einige wichtige Versicherungen, die Bauherren/Baufrauen in der Regel abschließen sollten:

Bauherrenhaftpflichtversicherung

Diese Versicherung schützt den Bauherrn vor Schadensersatzansprüchen Dritter, die im Zusammenhang mit den Bauarbeiten entstehen können. (siehe oben)

Bauhelferversicherung

Die Versicherung ist für den Bauherrn, aber auch für den Unternehmer, der die Helfer beschäftigt, sehr wichtig. Ohne eine solche Versicherung haftet der Bauherr oder Unternehmer im Schadensfall möglicherweise persönlich für die entstandenen Kosten. Eine Bauhelferversicherung kann also dazu beitragen, das Haftungsrisiko für alle Beteiligten zu minimieren. Man kann die Helfer aber unkompliziert bei der BG BAU anmelden.

Bauleistungsversicherung

Diese Versicherung deckt Schäden am Bauwerk oder an den Baustoffen ab, die während der Bauzeit entstehen können, z. B. durch Naturereignisse, Brand oder Diebstahl.

Feuerrohbauversicherung

Diese Versicherung schützt den Bauherrn vor Schäden durch Feuer, die während der Bauzeit entstehen können.

Wohngebäudeversicherung

Diese Versicherung schützt das fertige Bauwerk vor Schäden durch Naturereignisse wie Sturm, Hagel oder Überschwemmung.

Wann endet die Bauherrenhaftpflicht?

Die Dauer der Bauherrenhaftpflichtversicherung hängt immer von verschiedenen Faktoren ab, z. B. der Länge der Bauphase oder dem Zeitpunkt der Abnahme des Bauwerks. In der Regel endet die Bauherrenhaftpflichtversicherung in dem Moment automatisch, in dem das Bauwerk abgenommen wird. Dann tritt die Wohngebäudeversicherung an deren Stelle.

In der Regel läuft eine Bauherrenhaftpflicht maximal zwei Jahre. Sie endet immer automatisch und wird im Voraus durch einen Einmalbeitrag bezahlt. Sie kann aber auch bei einem früheren Bauende einfach beendet werden.

Die Endabnahme erfolgt in der Regel durch den Bauherrn selbst oder durch einen Sachverständigen. Mit der Abnahme wird offiziell bescheinigt, dass das Bauwerk den Anforderungen entspricht und die Arbeiten ordnungsgemäß ausgeführt wurden. Nach der Abnahme geht die Verantwortung für das Bauwerk vom Bauherrn auf den Eigentümer über.

Es kann jedoch auch vorkommen, dass die Bauherrenhaftpflichtversicherung über den Zeitpunkt der Abnahme hinaus verlängert werden muss, z. B. wenn es noch offene Arbeiten gibt oder es zu Verzögerungen bei der Abnahme kommt.

Besprechen Sie mit uns Ihr Projekt, wir kümmern uns um die Absicherung! Wir freuen uns auf Sie.